Logo von "Zeichen setzen!"
Förderverein

"Zeichen setzen!"

Gehörlosenkultur in Essen e.V.

04.06.2018



Mit großer Bestürzung und sehr traurig nehmen wir Abschied von Ilse Grinz, der langjährigen Vorsitzenden des DSB-Ortsvereins Essen und einer tragenden Säule des Kommunikationsforums für Hörgeschädigte in Essen. Wiewohl kein Gründungsmitglied, war Ilse über viele Jahre hinweg eine der Hauptakteurinnen des Kofo, das sie für schwerhörige, ertaubte und CI-versorgte Menschen zu öffnen half und ebenso kompetent wie kooperativ deren Interessen und Bedürfnisse vertrat. Selbst infolge einer medikamentösen Behandlung im Erwachsenenalter ertaubt, war es Ilse stets ein Anliegen, gesundheitliche Aufklärung zu betreiben und politische Arbeit nicht nur am kleinen Tisch zu leisten, sondern den Blick auf das große Ganze zu richten, Kräfte und Kompetenzen zu bündeln und Seite an Seite mit gehörlosen und hörenden Menschen zu arbeiten, um gemeinsame Anliegen zu vertreten und nachhaltig für Verbesserung zu kämpfen. Für Ilse gab es kein Entweder-Oder, kein striktes Schwarz oder Weiß – für sie war die Welt der Wahrnehmung ein farbenfrohes Sowohl-als-auch mit reichlich Platz für jedermann. Trotz gesundheitlicher Probleme, die sie immer wieder ausbremsten, gab Ilse bis 2013 dem Kofo auf und hinter der Bühne ein charmantes, kluges Gesicht. Dafür wie für vieles andere wurde sie 2014 durch den damaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck in Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. Wir sind sehr dankbar, einen Teil des Weges gemeinsam mit Ilse gegangen zu sein – die Spuren, die sie hinterlassen hat, werden das Kofo und seine Menschen für immer begleiten.